Noch Fragen?

Telefon: 0511/10 55 03 45
info@kommunalplusbildung.de

Kundenlogin

Newsletter

Zeit- und Aufgaben-Management mit der Getting-Things-Done-Methode -

Termin-Nr.: 0001172
Seminarinformationen

Referent(en):
Hardy Hessenius

Zeit/Ort:
05.10.2017 - von 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Franz-Hitze-Haus
Kardinal-von-Galen-Ring 50
48149 Münster
Deutschland Nordrhein-Westfalen

Anlagen:

Anmeldung zum Seminar

Wählen Sie die Anzahl der anzumeldenden Personen

Wählen Sie Ihre Teilnahmegebühr:

Wählen Sie Ihre Anmeldeart:
Online über die Einrichtung/Nutzung eines Kundenkontos (empfohlen) Vorteile ansehen

Online ein Formular am Bildschirm ausfüllen

Offline via Fax/Post: Formular ausdrucken

Kurzbeschreibung

"Getting Things Done" ist eine Methode zur Selbstorganisation, die darauf beruht den Alltag umfassend zu unterstützen. Der Grundgedanke ist alles in einem System zu verwalten um den eigenen Kopf frei zu haben für die wirklich wichtigen Dinge und effizient arbeiten zu können und trotzdem nichts zu vergessen.

 Gedanken und Ideen halten sich nicht an Arbeitszeiten und Pläne. Schwerpunkt der Veranstaltung ist es daher, den Kopf konsequent zu entlasten, damit man sich auf die strategisch wichtigen Dinge konzentrieren kann. Dies funktioniert, indem man ein „äußeres“ Ordnungssystem aufbaut, was im Rahmen dieses Seminars nicht nur besprochen, sondern auch praxisnah eingeübt wird.

Dieses Ordnungssystem organisiert alle anstehenden Aktivitäten lückenlos und garantiert Ihnen damit eine erfolgreiche Durchführung und Kontrolle. Es beinhaltet einfache Tipps und Methoden, die in Kombination dafür sorgen, dass sie ihre Projekte, Korrespondenz, E-Mails, Verabredungen und Ideen bei gesteigerter Kreativität und Flexibilität effizienter bearbeiten und verwalten können. Ziel der Veranstaltung besteht darin, den Teilnehmern ein neues, positives Gefühl entspannter Kontrolle zu vermitteln sowie die Sicherheit, wichtige Zielvorgaben einzuhalten.

Unser Angebot richtet sich an Menschen, deren vorwiegendes Arbeitsmaterial Wissen und Informationen sind, und deren hauptsächliches Arbeitsmittel ihr Kopf ist.

Aus diesem Grund ist es hervorragend für den Einsatz im öffentlichen Sektor geeignet.

Wegen der interaktiven Übungen ist die Teilnehmerzahl auf 14 Personen begrenzt.

Seminarinhalt

  • Die täglichen Aufgaben geregelt bekommen

o   Das eigene Zeitmanagement-Verhalten verstehen

o   Zeitdiebe identifizieren

o   Stolpersteine auf dem Weg zur Aufgabenerfüllung identifizieren

o   Fünf Phasen, um Arbeitsabläufe zu meistern

 

  • Erfassen

o   Zusammentragen im Eingangskorb

o   Hilfsmittel zur Erfassung

 

  • Durcharbeiten

o   Das grundlegende Verfahren

o   Ergebnisse und Aktionen

 

  • Organisieren

o   Kategorisierung von Aufgaben

o   Planungswerkzeuge zur Aufgabenverwaltung

 

  • Durchsicht & Kontrolle

o   Tages-, Wochen- und Monatsdurchsicht

o   Abschluss von Aufgaben und Projekten

 

  • Erledigen

o   Vermeidung von Verzögerungen

o   Kriterien für die Priorisierung von Aufgaben

o   Pareto-Prinzip

o   Eisenhower-Methode

 

  • Produktivitäts-Hilfsmittel

o   Mind-Mapping

o   Workflowy

o   Evernote

Referenten/Dozenten

Herr Hardy Hessenius
Herr Hessenius ist Leiter einer IT-Abteilung der Gemeinde Westoverledingen.
Darüberhinaus berät er kommunale Organisationen in Organisations- und IT-Fragen.