Noch Fragen?

Telefon: 0511/10 55 03 45
info@kommunalplusbildung.de

Kundenlogin

Newsletter

Beamtenrecht - Dienstliche Beurteilungen

Termin-Nr.: 0001192
Seminarinformationen

Referent(en):
Rechtsanwältin Anja Möhring

Zeit/Ort:
10.07.2018 - von 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Franz-Hitze-Haus
Kardinal-von-Galen-Ring 50
48149 Münster
Deutschland Nordrhein-Westfalen

Anlagen:

Anmeldung zum Seminar

Wählen Sie die Anzahl der anzumeldenden Personen

Wählen Sie Ihre Teilnahmegebühr:

Wählen Sie Ihre Anmeldeart:
Online über die Einrichtung/Nutzung eines Kundenkontos (empfohlen) Vorteile ansehen

Online ein Formular am Bildschirm ausfüllen

Offline via Fax/Post: Formular ausdrucken

Kurzbeschreibung

Dienstliche Beurteilungen sind die wesentliche Grundlage für Personalentwicklung im Beamtenbereich. Sie sind bei Beförderungsentscheidungen das wichtigste, häufig sogar das einzige Auswahlkriterium. Erfolgt eine Auswahlentscheidung auf Grundlage einer fehlerhaften Beurteilung, ist auch die Auswahlentscheidung fehlerhaft.

Dieses Seminar gibt Ihnen einen Überblick die Anforderungen, die die Rechtsprechung an eine dienstliche Beurteilung stellt. Es werden die rechtlichen Grundlagen des Beurteilungswesens und der rechtssichere Umgang mit Beurteilungen vermittelt.

Bitte bringen Sie zu dem Seminar die in Ihrer Dienststelle angewendeten Beurteilungsrichtlinien und Beurteilungsvordrucke mit, damit das Thema möglichst praxisbezogen vermittelt werden kann.

Seminarinhalt

  • Rechtsgrundlagen
  • Begriffsbestimmung Eignung, Leistung, Befähigung
  • Beurteilungsarten
  • Beurteilungsverfahren

o   Beurteilungszeitraum

o   Beurteiler

o   Beurteilungsmaßstab / Zulässigkeit von Quotenbildung

o   Gesamturteil, Plausibilität

  • Rechtsschutz gegen Beurteilungen

o   Widerspruch

o   Klage

  • gerichtlicher Überprüfungsmaßstab
  • mögliche Beurteilungsfehler
Referenten/Dozenten

Frau Rechtsanwältin Anja Möhring
Karoff & Möhring

In der Kanzlei Karoff & Möhring, Hannover, werden alle arbeits- und beamtenrechtlichen Fragestellungen abgedeckt; die dortigen Rechtsanwältinnen verfügen über eine langjährige Berufserfahrung.