Noch Fragen?

Telefon: 0511/10 55 03 45
info@kommunalplusbildung.de

Kundenlogin

Newsletter

Aktuelle Entwicklungen und Rechtsprechung zu B-Plänen -

Termin-Nr.: 0001205
Seminarinformationen

Referent(en):
Jens Wahlhäuser

Zeit/Ort:
08.01.2019 - von 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Franz-Hitze-Haus
Kardinal-von-Galen-Ring 50
48149 Münster
Deutschland Nordrhein-Westfalen

Anlagen:

Anmeldung zum Seminar

Wählen Sie die Anzahl der anzumeldenden Personen

Wählen Sie Ihre Teilnahmegebühr:

Wählen Sie Ihre Anmeldeart:
Online über die Einrichtung/Nutzung eines Kundenkontos (empfohlen) Vorteile ansehen

Online ein Formular am Bildschirm ausfüllen

Offline via Fax/Post: Formular ausdrucken

Kurzbeschreibung

Im Seminar sollen anhand verschiedener Fälle aus der Praxis und anhand der aktuellen obergerichtlichen Rechtsprechung typische formelle und materielle Aspekte behandelt werden, die zur Unwirksamkeit eines Bebauungsplans führen können bzw. auf die bei der Aufstellung eines Bebauungsplans besonders geachtet werden muss.

Geleitet wird der Kurs von Herrn Dr. Jens Wahlhäuser, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Lehrbeauftragter an der Leibniz Universität.

Seminarinhalt

 

  • Typische formelle Fehler (Verkündung, Auslegung von Unterlagen etc.)
  • Beachtung zwingender Vorgaben (insbesondere zur Erforderlichkeit der Planung, Bindung an die Ziele der Raumordnung und Landesplanung, Inhalte zulässiger Festsetzungen)
  • Typische Abwägungsfehler (insbesondere unter Berücksichtigung von Lärmimmissionen und Festsetzungen zur Einzelhandelssteuerung)
  • Besonderheiten des vorhabenbezogenen Bebauungsplans
  • Bebauungspläne der Innenentwicklung nach § 13a BauGB und Bebauungspläne nach § 13b BauGB
  • Fehlerheilung und ergänzendes Verfahren
  • Erste Erfahrungen im Zusammenhang mit der Umsetzung der Bauplanungsrechtsnovelle 2017
  • Unionsrechtliche Aspekte anlässlich aktueller Verfahren vor dem EuGH

 

Referenten/Dozenten

  

Herr Jens Wahlhäuser
Vita

Herr Dr. Jens Wahlhäuser hat vor seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt und Richter gearbeitet und ist Mitkommentator zum Städtebaurecht.