Noch Fragen?

Telefon: 0511/10 55 03 45
info@kommunalplusbildung.de

Kundenlogin

Newsletter

Anforderungen an den Brandschutz bei Verkaufs- und Versammlungsstätten -

Termin-Nr.: 0001279
Seminarinformationen

Referent(en):
Georg Spangardt

Zeit/Ort:
03.12.2019 - von 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Liudgerhaus
Überwasserkirchplatz 3
48143 Münster
Deutschland Nordrhein-Westfalen

Anlagen:

Anmeldung zum Seminar

Wählen Sie die Anzahl der anzumeldenden Personen

Wählen Sie Ihre Teilnahmegebühr:

Wählen Sie Ihre Anmeldeart:
Online über die Einrichtung/Nutzung eines Kundenkontos (empfohlen) Vorteile ansehen

Online ein Formular am Bildschirm ausfüllen

Offline via Fax/Post: Formular ausdrucken

Kurzbeschreibung

Schon aufgrund der vielen Menschen, die sich in Verkaufs- und Versammmungsstätten aufhalten, sind die Anforderungen an den vorbeugenden Brandschutz recht hoch. Erfahren Sie, welche Maßnahmen notwendig sind, um auch den Maßstäben der Rechtsprechung gerecht zu werden.
Seminarinhalt

1) Schutzziele als Grundlage des Brandschutzes
   a) Brandschutzgesetz NRW (BHKG)
   b) Bauordnung NRW
 
2) Erfordernis eines Brandschutzkonzeptes
   a) rechtliche Grundlage
   b) 3 Säulen des Vorbeugenden Brandschutzes
   c) Brandschutzkonzept nach §9 BauPrüfVO
 
3) Anwendung der Sonderbauverordnung auf Verkaufsstätten
   a) Brandabschnitte
   b) Rettungswege
   c) Rauchableitung
   d) Brandschutzanlagentechnik
 
4) Anwendung der Sonderbauverordnung auf Versammlungsstätten
   a) Rauchableitung
   b) Feuerlöscheinrichtungen und -anlagen
   c) Rettungswege
 
5) Fallbeispiele - aus der Praxis für die Praxis
Referenten/Dozenten

Herr Georg Spangardt

Branddirektor a.D., vormals langjähriger Leiter der Abteilung Gefahrenvorbeugung bei der Berufsfeuerwehr Köln. Seit 2018 Mitarbeiter einer bundesweit tätigen Sachverständigenpartnerschaft. Herr Spangardt trägt seit vielen Jahren als Referent zu diesem Fachgebiet vor und hat maßgebliche Konzepte in diesem Bereich entwickelt.