Bitte aktivieren Sie JavaScript, damit die Seite funktioniert. KommunalplusBildung | Dozenten

Dozenten

  • Prof. Dr. Erik Gawel

    vita

    Ausbildung

    • Diplom-Volkswirt 1989 Universität zu Köln
    • Promotion zum Dr. rer. pol. 1995 Universität zu Köln
    • Habilitation 2004 Universität Augsburg
    • Seit 2002 öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für die Kostenrechnung öffentlicher und gemeinwirtschaftlicher Betriebe (IHK zu Leipzig)

    Erfahrungen

    • 1990-1999 Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Finanzwissenschaftlichen Forschungsinstituts an der Universität zu Köln, des Max-Planck-Instituts zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern sowie Mitglied der interdisziplinären Forschungsgruppe „Rationale Umweltpolitik - Rationales Umweltrecht“, Zentrum für interdisziplinäre Forschung - ZiF), Universität Bielefeld
    • 2000/2001 Wissenschaftlicher Stab der Enquete-Kommission "Nachhaltige Energieversorgung" beim Deutschen Bundestag
    • Seit 2001 Professor für Volkswirtschaftslehre, seit 2008 an der Universität Leipzig, Direktor des Instituts für Infrastruktur und Personalmanagement, Leiter des Departments Ökonomie am UFZ, Leipzig
    • Dozent für Gebührenfragen
    • Langjährige Erfahrung als Sachverständiger und Gerichts-Gutachter für kommunale Gebührenkalkulation

    Schwerpunkt der Tätigkeit

    • Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Volkswirtschaftslehre, insbesondere der Finanzwissenschaft (= Ökonomie des öffentlichen Sektors)
    • Gutachter für Instanz- und Obergerichte sowie Sachverständiger für Verbände und Kommunen

    Publikationen

    • Über 60 Publikationen zu Kommunalfinanzen und Gebührenkalkulation u. a.
      • Regelmäßige Publikation in Fachzeitschriften für Kommunalfinanzen (Gemeindehaushalt, ZKF, KStZ, Friedhofskultur usw.).
      • Gawel: Die kommunalen Gebühren. Ökonomische, ökologische und rechtliche Ansätze einer gesamtwirtschaftlichen Neuorientierung, Berlin, 1995.
      • Gawel: Betriebswirtschaftliche Probleme der Gebührenkalkulation, Berlin 1999.
      • Gawel, Die Kalkulation der Friedhofsgebühren. Handbuch für die Praxis, 2017.

     



  • Béla Gehrken

    Vita

    Béla Gehrken ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht sowie Dipl.-Verwaltungsbetriebswirt (FH). Als Rechtsanwalt und Partner der Kanzlei Lenz und Johlen Rechtsanwälte Partnerschaft mbB ist er schwerpunktmäßig mit dem öffentlichen Bau- und Planungsrecht sowie dem kommunalen Abgabenrecht befasst. Er ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Verwaltungsrecht NRW im DeutschenAnwaltVerein. Herr Gehrken ist Autor diverser Veröffentlichungen zum Umwelt-, Bau- und Planungsrecht. Er ist Mitautor des Kommentars "Bauordnung Nordrhein-Westfalen" (Loseblattsammlung) von Kremer/Gehrken/Krupp/Zeissler/Züll, Wiesbaden, Kommunal- und Schulverlag.



  • Erster Kreisrat a.d. Gero Geißlreiter

    vita
    • Jahrgang 1968, verheiratet, 3 Söhne, 1 Tochter
    • Studium der Rechtswissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg; 1. Staatsexamen 1994
    • Referendarausbildung in Hannover, Bückeburg, Hemmingen und Springe; 2. Staatsexamen 1996 mit Prädikat
    • 1994 – 1997 Korrekturassistent an der Juristischen Fakultät der Leibniz-Universität Hannover
    • 1997 – 2000 Leiter des Rechtsamtes und Justitiar beim Landkreis Northeim, Verhinderungsvertreter des Oberkreisdirektors
    • 2001 – Oktober 2016 Erster Kreisrat des Landkreises Osterode am Harz, Pressesprecher und Justitiar; ab November 2011 zusätzlich in der Funktion des Hauptverwaltungsbeamten
    • November und Dezember 2016 Erster Kreisrat beim Rechtsnachfolger, dem neuen Landkreis Göttingen
    • seit 2000 Mitglied des Landesjustizprüfungsamtes, ab 2016 als Vorsitzender einer Prüfungskommission für das II. Staatsexamen
    • 2004 – 2017 Ehrenamtlicher Richter am Arbeitsgericht Göttingen
    • seit 2017 Rechtsanwalt bei RKM mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Verwaltungsrecht
    • seit 2021 Fachanwalt für Verwaltungsrecht


  • Dr. Oskar Maria Geitel

    Rechtsanwalt bei Kapellmann Rechtsanwälte

    Herr Dr. Geitel, Fachanwalt für Vergaberecht, berät schwerpunktmäßig Bieter und Auftraggeber zu vergaberechtlichen Fragestellungen im Rahmen öffentlicher Ausschreibungen. Hierzu zählt sowohl die Prüfung der Vergabeunterlagen auf mögliche Vergabeverstöße als auch die Entwicklung von Strategien zum Ablauf des Vergabeverfahrens und Maßnahmen zur Durchsetzung der Rechte.



  • Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht Janko Geßner

    vita

    Janko Geßner ist Fachanwalt für Verwaltungsrecht und Gründungspartner von DOMBERT Rechtsanwälte.

    Er leitet die Praxisgruppe „Öffentliche Aufträge und Vergabe“ und ist Lehrbeauftragter für Vergaberecht an der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) Cottbus-Senftenberg.



  • Christian Götte

    vita
    • 1989 – 1992 Vorbereitungsdienst Beamter des gehobenen Dienstes; FH in Hagen; Abschluss als Dipl- Verwaltungswirt
    • 1993 – 2003 Einsatz als Hauptsachbearbeiter in der Ausländerbehörde ab 2000 als stell. Sachgebietsleiter
    • 2004 – heute Leitung der Fahrerlaubnisbehörde des Ennepe-Ruhr-Kreises
    • seit Juli 2005 Vertretung des Ennepe-Ruhr-Kreises vor dem Verwaltungsgericht in allen Angelegenheiten des Fahrerlaubnis- und Fahrlehrerrechtes
    • seit 2010 diverse Fortbildungen und Informationsveranstaltungen im Bereich Fahrerlaubnisrecht bei Polizei, Bewährungshilfe und anderen Gruppen


  • Christian Hageböke

    vita

    Herr Hageböke ist Vorsitzender Richter der 5. Kammer am Arbeitsgericht Hannover.



  • IT-Koordinator Carsten Hartung

    vita

    Carsten Hartung, IT- Koordinator und Datenschutzbeauftragter der Göken, Pollak und Partner Treuhandgesellschaft aus Bremen betreut die IT der GPP-Gruppe am Stammsitz in Bremen und Ihren Standorten. „Die strategische Ausrichtung der IT für eine sichere und unterbrechungsfreie Gewährleistung aller Geschäftsprozesse ist der Garant für jeden digitalen Wandel.“



  • Rechtsanwältin Andrea Heim

    Vita

    Andrea Heim ist seit 2006 schwerpunktmäßig im Vergaberecht tätig und seit 2021 Rechtsanwältin bei Jung Rechtsanwälte.

    Nach dem Studium und Referendariat in Heidelberg war Frau Heim als stellvertretende Bereichsleiterin Recht bei der FORUM • Institut für Management GmbH – ein Fort- und Weiterbildungsunternehmen für Fach- und Führungskräfte – tätig und in dieser Funktion für die inhaltliche und strategische Ausrichtung des Vergabebereichs hauptverantwortlich.

    Die Unternehmensjuristin wechselte im Jahr 2019 als Senior Managerin in die Anwaltschaft und spezialisierte sich auf das Vergabe-, Zuwendungs- und Beihilferecht. Seither berät sie branchenunabhängig sowohl Auftraggeber als auch Bieter im Rahmen von europaweiten und nationalen Vergabeverfahren. Insbesondere begleitet sie öffentliche Auftraggeber und Sektorenauftraggeber bei der Konzeptionierung und strategischen Ausrichtung von Beschaffungsvorhaben, Bieterunternehmen bei der Prüfung von Vergabeunterlagen und der Angebotsgestaltung.

    Neben der Erstellung von Rechtsgutachten, juristischen Stellungnahmen sowie der Beantwortung von vergabe-, zuwendungs-und beihilferechtlichen Einzelfragen vertritt Frau Heim ihre Mandanten erfolgreich in komplexen Nachprüfungsverfahren sowohl vor den Vergabekammern als auch in sofortigen Beschwerdeverfahren vor den Oberlandesgerichten.

    Frau Heim ist Mitglied im forum vergabe e.V. sowie im Kölner Anwaltverein e.V. und tritt neben der Mandatsarbeit als Referentin bei langjährig etablierten Veranstaltern wie dem Deutschen Vergabenetzwerk (DVNW) und dem Behörden Spiegel auf.



  • Elke Heine

    Vita

    Bauingenieurin, kommunale Gebäudewirtin und Energiemanagerin kommunal. Langjährige Tätigkeit in einer Kommune und Aufbau des dortigen Gebäudemanagements; Beraterin von Kommunen bei der Einführung und dem Aufbau eines kommunalen Gebäudemanagements.



  • Hardy Hessenius

    Vita

    Herr Hessenius ist Leiter einer IT-Abteilung der Gemeinde Westoverledingen.
    Darueberhinaus beraet er kommunale Organisationen in Organisations- und IT-Fragen.



  • Dr. Julianne Hoffmann

    vita
    • Studium der Rechtswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin, 2008 bis 2013
    • Wissenschaftliche Mitarbeiterin in diversen Baurechtskanzleien in Berlin, 2010 bis 2014
    • Rechtsreferendariat beim Kammergericht Berlin, mit Stationen u. a. beim Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz und beim Abgeordnetenhaus in Berlin, 2013 bis 2015
    • Rechtsanwältin in Berlin seit 2016
    • Rechtsanwältin bei Kapellmann seit 2017
    • berufsbegleitende Promotion, 2016 bis 2018


  • Katharina Hohenhoff

    vita

    Dipl.-Ing. (FH), Architektin

    nach dem Studium 2 Jahre Mitarbeiterin im Architekturbüro

    seit über 20 Jahren technische Sachbearbeitung in der Bauaufsicht, davon seit mehr als 17 Jahren für Sonderbauten zuständig

    seit 10 Jahren als Referentin im Bereich Baurecht, Brandschutz und Baugesuchsprüfung für verschiedene Bildungsträger tätig



  • Dr. Thomas Horn

    Ministerialrat a.D., ehemals zuständiger Referent für das Bestattungswesen im Sozialministerium Niedersachsen;

    Autor des Kommentars >Niedersächsisches Bestattungsgesetz< sowie der Aufsätze

    >Die Bestattungspflicht nach dem Niedersächsischen Bestattungsgesetz<,

    >Ausgewählte Rechtsprechung zum Niedersächsischen Bestattungsgesetz<,

    >Die Novellierung des Bestattungsgesetzes< und

    >Genehmigung der Umbettung von Leichen und der Asche Verstorbener<

     



  • Rechtspfleger Andreas Hornow

    Herr Hornow arbeitet als Grundbuch-Rechtspfleger beim Amtsgericht Celle und verfügt über eine langjährige Erfahrung.



  • Dr. Martin Jansen

    Rechtsanwalt, Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB, Büro Berlin. Dr. Jansen ist schwerpunktmäßig auf dem Gebiet des Vergaberechts tätig.

    Er begleitet öffentliche Auftraggeber und Zuwendungsempfänger bei der rechtssicheren Vorbereitung und Durchführung von Vergabeverfahren bzw. in Vergabenachprüfungsverfahren.

    Zudem betreut Dr. Jansen Gemeinden und kommunale Unternehmen in Fragen des Gemeindewirtschaftsrechts sowie Bauträger, Bauunternehmen und die öffentliche Hand im privaten Baurecht.



  • Rechtsanwältin Desiree Jung

    vita

    Dr. Desiree Jung, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Vergaberecht

    Desiree Jung ist Inhaberin der auf das Vergabe- und Energierecht spezialisierten Kanzlei Jung Rechtsanwälte in Frechen bei Köln. Als Fachanwältin für Vergaberecht ist sie insbesondere für Öffentliche Auftraggeber tätig und unterstützt bei der Vorbereitung und Begleitung von Ausschreibungen unterhalb und oberhalb der Schwellenwerte sowie in Nachprüfungsverfahren. Ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt ist die Unterstützung von Gemeinden bei der Vergabe von Energie- und Wasserkonzessionen. Desiree Jung veröffentlicht regelmäßig Beiträge und ist als Referentin in den vorgenannten Bereichen tätig.



  • Gwendolin Jungblut

    Rechtsanwältin und Journalistin, ist Inhaberin von The LeaderShip – Agentur für Führung, Strategie und Wahlerfolge.

    Sie arbeitet als Trainerin und Dozentin in Deutschland und Österreich. Als politische Funktionsträgerin hat sie verschiedene Wahlkämpfe geleitet und betreut.

    Zugleich hat sie als Ratsfrau und Kreistagsabgeordnete kommunalpolitische Entwicklungsprozesse kennengelernt und mitgeprägt. Verwaltungserfahrung erwarb sie als Referatsleiterin beim Niedersächsischen Städtetag.

    Gwendolin Jungblut war Mitherausgeberin des Informationsdienstes „Bürgermeister Aktuell“, zu ihren Veröffentlichungen zählen beispielsweise die Handreichungen „Kandidaten finden und Wähler gewinnen“ sowie „Wissensmanagement für Fraktionen“.

    Sie ist Autorin der Bücher "Strategische Öffentlichkeits- und Medienarbeit in NPOs" und "Wahlen gewinnen". Gemeinsam mit Dr. Arnd Stiel hat sie außerdem das Buch “Die perfekte Verwaltungsvorlage” veröffentlicht.

    Sie ist nicht nur Fachfrau für das Redigieren von Texten und Reden ("DIE ÜBERZEUGUNGSTEXTERIN"), sondern hat sich auch als Moderatorin von Diskussionsforen, parlamentarischen Abenden und Großveranstaltungen einen Namen gemacht.



  • Prof. Dr. Jan Kepert

    vita

    Jan Kepert ist Jurist und Hochschullehrer. Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Veröffentlichungen im SGB VIII, insbesondere des Standardwerks LPK-SGB VIII. Herr Kepert hat im Jahr 2019 für die Landesregierung Baden-Württemberg das Thema Kinderschutz und Datenschutz begutachtet (s. Abschlussbericht Kommission Kinderschutz Staufen, Band I und II). Vergleichbare Rechtsfragen hat er im Sommer 2020 für das Sozialministerium des Saarlandes begutachtet. Jan Kepert wirkt zudem aktuell als Wissenschaftler im Auftrag des Bundesfamilienministeriums beim Projekt „Hochproblematische Kinderschutzverläufe-Betroffenen eine Stimme geben“ mit.

    Überblick zum Lebenslauf:

    Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Heidelberg (1. Staatsexamen 1999; 2. Staatsexamen 2002); Promotion an der Universität Mannheim; 2002-2011 Tätigkeit für das Land Baden-Württemberg (Innenministerium BW, Regierungspräsidien Stuttgart und Freiburg); seit 2011 Hochschullehrer (Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl). Nähere Informationen zur Person unter

    https://www.kepert-sgbviii.de/ und

    http://www.hs-kehl.de/studium-lehre/lehre/fakultaeten-i-und-ii/alle-lehrenden/prof-dr-jan-kepert/



  • Dr. Stefanie Killinger LL.M.

    Frau Dr. Killinger war zunächst Rechtsanwältin in Berlin, bevor sie im Jahr 2004 in Niedersachsen in der ordentlichen Gerichtsbarkeit und seit 2007 in der Verwaltungsgerichtsbarkeit als Richterin tätig geworden ist. Stefanie Killinger übte auch verschiedene Aufgaben im Niedersächsischen Justizministerium im Rahmen von Abordnungen und im Beamtenstatus aus. Mit Wirkung zum 1. Januar 2017 wurde sie zur Präsidentin des Verwaltungsgerichts Göttingen ernannt.



  • Rechtsanwalt und Fachanwalt Nick Kockler

    vita
    • Studium in Bonn
    • Rechtsanwalt seit 2011
    • Fachanwalt für Verwaltungsrecht
    • Partner der Kanzlei seit 2017
    • Lehrbeauftragter an der Universität Bonn
    • Autor zahlreicher Fachpublikationen
    • Autor der Kommentierung zu § 6 BauO NRW im BeckOK BauO
    • NRW Vorsitzender des Umlegungsausschusses der Stadt Bergisch Gladbach


  • Matthias Kossyk

    Herr Kossyk war als Mitarbeiter der PwC Abteilung Waste & Water Consulting seit über 15 Jahren als Diplom-Kaufmann im Bereich der Abwasser- und Abfallentsorgung tätig und ist seit nunmehr vier Jahren Geschäftsführer bei K+W Wirtschaftsberatung GmbH mit Sitz in Kiel.
    Im Rahmen dieser Tätigkeiten hat er für unterschiedliche Mandanten Kalkulationen nach den Vorgaben des Kommunalabgabengesetzes erstellt bzw. geprüft.



  • Dr. Benjamin Krenberger

    vita

    Richter am Amtsgericht bei dem AG Landstuhl

    Im Justizdienst des Landes Rheinland-Pfalz seit 2005

    Herausgeber, Autor und Dozent im Straßenverkehrsrecht, online und print, mit Schwerpunkt auf dem Verkehrsordnungswidrigkeitenrecht



  • Dr. Sven Kreuter

    Rechtsanwalt in der auf das Verwaltungsrecht spezialisierten Kanzlei Füßer & Kollegen, Leipzig.



  • Arnd Krischok

    Vita

    Herr Krischok ist Berater für den öffentlichen Sektor und ist Dozent für verschiedene Bildungseinrichtungen und Akademien. Seine Tätigkeitsschwerpunkte im Institut für Public Management (IPM) am Institut für Prozessoptimierung und Informationstechnologien (IPO-IT), Berlin, liegen in den Bereichen Kosten- und Leistungsrechnung, Gebührenkalkulation, Wirtschaftlichkeitsberechnungen, sowie Eigenbetriebs-/Beteiligungswesen



  • Friedemann Kühn

    Vita

    Nach Jahren als Grafiker in Werbeagenturen gestaltete Friedeman Kühn bei der MobilCom AG als Art Director und Vorstandsreferent das Unternehmen langjährig mit. Auf Stationen als Vertriebsleiter in der Getränkeindustrie folgte 2007 der Wechsel zur Deutschen Ausschreibungsblatt GmbH, für die er die Vergabestellen in den Nord-Bundesländern beriet. 2010 wechselte er innerhalb der Kooperation Vergabe24 zur B_I MEDIEN GmbH nach Kiel. Hier leitet er seit 2012 den Geschäfts-bereich B_I eVergabe.

    Erfahren in der Betreuung von Vergabestellen, ist Herr Kühn seit Jahren gefragt als Berater und Referent, speziell für Modernisierung von Vergabewesen und Beschaffung sowie Entwicklungen im Bereich der elektronischen Vergabe. Er hält Vorträge auf Kongressen und Konferenzen (Deutscher Vergabetag, IT-Vergabetag, Bau-Vergabetag, Beschaffungskonferenz, Beschaffungskongress der Krankenhäuser, div. Public Sector-Messen, Vergabekonferenzen, Seminare für EUROFORUM, EuroAkademie, Kommunales Bildungswerk u.a.). Außerdem hält er Workshops und Vorträge für Bildungseinrichtungen, z.B. als Gastdozent an der Hochschule Osnabrück.

    Er ist Mitglied der Regionalverbände Hamburg und Berlin des Deutschen Vergabenetzwerks (DVNW) und engagiert sich aktiv für die Ziele des Netzwerks und die Interessen der Mitglieder.
    Im Fachverband für Einkäufer, Materialwirtschaftler und Logistiker im Krankenhaus, femak e.V., ist er als Mitglied ebenfalls mit Beratung und Veranstaltungen aktiv und berät zur Auftragsvergabe.



  • Thomas Kusyk


    Thomas Kusyk arbeitet als Berater für den öffentlichen Sektor und ist Dozent für verschiedene Bildungseinrichtungen. Seine Tätigkeitsschwerpunkte am Institut für Public Management (IPM) Berlin liegen im Bereich der Kalkulation verschiedener kommunaler Gebührentatbestände sowie der Kosten-Leistungs-Rechnung.



  • Hubert Landinger

    Vita
    Hubert Landinger ist seit 1999 bei der Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH (LBST) tätig und begleitet dort als Projektleiter die übergeordneten Themen Erzeugung Erneuerbarer Energie, Energiespeicherung und Energieanwendung. Herr Landinger studierte an der Hochschule München Versorgungstechnik.

  • Dr. Gerrit Landsberg

    Vita
    Dr. Landsberg berät Verwaltungsträger und öffentliche Unternehmen sowie deren jeweilige Zusammenschlüsse im Öffentlichen Personenverkehr. 
    Er unterstützt Aufgabenträger im öffentlichen Personenverkehr bei der Vorbereitung und Durchführung von Verfahren zur Vergabe von Aufträgen über ÖPNV-Leistungen sowie zu Fragen im Zusammenhang mit dem Vertragsvollzug.  


  • RA Veit Lichtenegger

    vita

    Veit Lichtenegger LL.M. ist Rechtsanwalt, Steuerberater und Prokurist und seit zwölf Jahren bei PricewaterhouseCoopers GmbH WPG (PwC).

    Er schwerpunktmäßig juristische Personen des öffentlichen Rechts und ihre Unternehmen in allen ertrag- und umsatzsteuerlichen Fragen. Gemeinsam mit seinem Kollegen, Herrn Büler, hat er bereits über 50 Kommunen, Ministerien und andere juristische Personen des öffentlichen Rechts bei der Umstellung auf § 2b UStG unterstützt.



  • Oliver Massalski

    Geschäftsführender Gesellschafter, Institut für Prozessoptimierung und Informationstechnologien (IPO-IT); Dozent im Fachbereich Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule für Wirtschaft und Recht, Dozent an der Akademie für öffentliche Verwaltung und Recht zum Thema Qualitätsmanagement in der öffentlichen Verwaltung, Berlin.



  • Dipl.-Biologe und Dipl.-Ing. Umweltsicherung Ronald Meinecke

    vita
    • Studium zum Diplom-Biologen an der Universität Kaiserslautern
    • Studium zum Dipl.-Ing. Umweltsicherung an der Universität Kassel
    • Einjährige Zusatzausbildung zur Moderation in der Raum- und Umweltplanung an der Universität Hannover mit den Schwerpunkten Kommunikation u. Rhetorik, Gruppenprozesse, Konfliktbearbeitung, Moderationstechniken
    • Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Fachdidaktik der Universität Kaiserslautern
    • Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Forstökologie der Forstlichen Versuchsanstalt Rheinland-Pfalz in Trippstadt
    • Gutachter im Fachgebiet Landschaftsökologie und Naturschutz der Universität Kassel zu den Folgen der Endlaugenverpressung (Projekt für die Kali & Salz AG)
    • Projektingenieur im Landschaftsplanungsbüro Daber in Göttingen sowie in der rekuna - Betreuungsgesellschaft für Planung und Gestaltung in der Landschaft mbH in Witzenhausen
    • Geschäftsführender Gesellschafter der rekuna - Betreuungsgesellschaft für Planung und Gestaltung in der Landschaft mbH in Witzenhausen
    • Gründer und Leiter des Büros für Verfahrensmanagement und Umweltgutachten in Potsdam
    • Langjährige Erfahrung in der Projektsteuerung und Projektbegleitung für energiewirtschaftliche, bergbauliche und touristische Großprojekte
    • Erfahrungen im Management von Raumordnungs- und Abweichungsverfahren, von wasser-, berg- und energierechtlichen Planfeststellungsverfahren
    • Erstellung von Bauleitplänen (FNP, B-Pläne, Landschaftspläne) incl. Umweltprüfung sowie von LBP im Rahmen der kommunalen Eingriffsregelung
    • Durchführung zahlreicher Umweltverträglichkeitsuntersuchungen und –studien (incl. Vorstudien-screening) sowie FFH-Verträglichkeitsstudien
    • Erstellung von Folgenutzungskonzepten (Schwerpunkt Tourismus und Rekultivierung: Land-, Forst- und Wasserwirtschaft)
    • Leiter zahlreicher Seminare in den Bereichen Genehmigungsrecht sowie Steuerung und Optimierung von Planungsprozessen und Genehmigungsverfahren


  • Rechtsanwalt Christoph Meitz, LL.M.

    vita

    Herr Meitz berät die öffentliche Hand und private Unternehmen bundesweit in umwelt- und planungsrechtlichen Fragen im Zusammenhang mit der Planung, Zulassung und Realisierung von Infrastrukturvorhaben sowie der Errichtung und des Betriebs von zulassungsbedürftigen Anlagen nach Bau- und Immissionsschutzrecht. Zusätzlich berät Herr Meitz im Bereich der (erneuerbaren) Energien zu Fragen von Netzanbindung, Netzzugang und Netzentgelten sowie Fragen der Vergütung/Umlagen nach EEG/KWKG. Im Bereich Eisenbahnverkehr berät Herr Meitz öffentliche und private Unternehmen in allen Fragen des Eisenbahnrechts.Herr Meitz ist Senior Associate bei BBG-Rechtsanwälte in Bremen.



  • Dr. Nadine Micus-Zurheide

    Vita
    • Rechtsanwältin, Fachanwältin für Vergaberecht:
    • geb. 1980 in Herford
    • Studium in Osnabrück
    • Promotion bei Professor Dr. Henneke an der Universität Osnabrück im öffentlichen Wirtschaftsrecht
    • Rechtsanwältin seit 2008
    • Kanzlei Wolter-Hoppenberg, Hamm


  • Rechtsanwältin Anja Möhring

    Frau Möhring ist Fachanwältin für Verwaltungs- und Arbeitsrecht.

    • geb. 19.03.1969,
    • Abitur 1988,
    • Studium der Rechtswissenschaften in Hannover,
    • 1. Staatsexamen 1995, Referendarin am Oberlandesgericht Celle,
    • 2. Staatsexamen 1998. 1998 – 1999 juristische Mitarbeiterin beim Landkreis Celle,
    • 1999 – 2001 Leiterin des Fachdienstes Recht beim Landkreis Hameln-Pyrmont.
    • 2001 – 2009 Erste Stadträtin der Stadt Hemmingen, allgemeine Vertretung des Bürgermeisters,
    • Leiterin des Fachbereiches Bürgerservice (Personal, Sicherheit und Ordnung, Soziales, Schule, Kultur, Familienservicebüro, Jugendpflege).

    Seit Juli 2009 Anwaltszulassung. Seit Juni 2011 selbständige Tätigkeit in der Kanzlei Dr. Karoff & Möhring. Seit September 2013 Fachanwältin für Verwaltungsrecht.

    Lehrbeauftragte für Öffentliches Dienstrecht an der Kommunalen Hochschule für Verwaltung in Niedersachen.



  • Dipl. soz.-wiss. Achim Möller

    vita

    Diplom-Sozialwissenschaftler, ist Gründer der Firma The LeaderShip. Als Regierungs- und Organisationsberater arbeitete er jeweils mehrere Jahre in Kairo, Athen, Brüssel und Warschau. Zu seinen Stationen zählt auch die Europa-Universität Viadrina, an der er Lehrbeauftragter war. Achim Moeller hat nicht nur eine Fülle von strategieumsetzenden Methoden und Werkzeugen entwickelt, von ihm stammt auch der bewährte und einzigartige Ansatz zur "Wahlsiegberatung". Als Dozent ist er seit vielen Jahren tätig.



  • Dr. Henning Müller

    vita

    Dr. Henning Müller ist Direktor des Sozialgerichts Darmstadt. Nach seiner Ernennung als Richter war er unter anderem als Präsidialrichter für IT und Organisation in der hessischen Sozialgerichtsbarkeit und der hessischen Arbeitsgerichtsbarkeit tätig und verantwortete dort die Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs. Dr. Müller ist Lehrbeauftragter der Hochschule Ludwigshafen und der Universität Marburg. Er ist Mitherausgeber des beckOGK-SGG, des jurisPK-Elektronischer Rechtsverkehr und der Zeitschriften Recht Digital (RDi) und Fachanwalt Arbeitsrecht (FA). Er ist Autor unter anderem des eJustice-Praxishandbuchs und betreibt unter www.ervjustiz.de einen Blog zum elektronischen Rechtsverkehr.



  • Senior SEO-Manager Patrick Niessen

    vita

    Patrick Nießen, Jahrgang 1983, lebt mit seiner Ehefrau, zwei Kindern seit 2019 im schönen Ammerland. Gebürtig stammt er aus der Kaiserstadt Aachen und ist beruflich nach Bad Zwischenahn ins Ammerland gezogen.

    Seit 2006 beschäftigt er sich mit Webdesign und Suchmaschinenoptimierung. Die Kenntnisse wurden vertieft durch das Studium und dem staatlich geprüften Abschluss als Webdesigner. Nachdem Studium im Jahr 2009 wurde die Agentur für Web- & Mediendesign gegründet. Diese führte Patrick Nießen als Inhaber bis Ende 2018.

    Im Jahr 2018 kam der berufliche Wechsel vom Inhaber zum Mitarbeiter in verschiedene Agenturen als Experte für Suchmaschinenoptimierung. Hierbei war er auch für unterschiedlichste Branchen im Bereich der SEO Beratung und SEO Strategie tätigt.

    Patrick Nießen brennt nicht nur für SEO und  Online-Marketing auch die Weiterbildungen blieben nicht auf der Strecke. So konnte er 2021 das SEO Fachkräfte Zertifikat beim Bundeverband Digitale Wirtschaft e.V. abschließen und zusätzlich bei 121Watt das Zertifikat zum SEO Professionell.

    Mit seinen über 16 Jahren Erfahrung im Bereich SEO und Online-Marketing veröffentliche Patrick Nießen im Jahr 2022 einen Gastartikel in der OMT zum Thema eBay SEO.



  • Dr. Rainer Noch

    Dr. Rainer Noch spezialisierte sich als einer der ersten anwaltlichen Berater im Ausschreibungs- und Nachprüfungswesen. Nach Studium und einer halbjährigen Stage im Referat für öffentliches Auftragswesen des Bundeswirtschaftsministeriums sowie Promotion über den Rechtsschutz im Vergaberecht vertritt er heute als Fachanwalt für Vergaberecht zahlreiche Institutionen. Er ist als Autor und Herausgeber verschiedenster Publikationen hervorgetreten. Sein Handbuch „Vergaberecht kompakt“ erscheint in nunmehr 8. Auflage und gilt als Standardwerk für alle im öffentlichen Auftragswesen Tätigen. Dr. Rainer Noch ist darüber hinaus Fortbilder bei Anwaltskursen im Bau- und Vergaberecht.



  • Turgut Pencereci

    Herr Pencereci ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht bei gkmp Rechtsanwälte in Bremen.