Kundenlogin

Newsletter


0001322
Webinar: Der Staatsanwalt im Haus, was jetzt? Umgang mit der Justiz und den Medien im Krisenfall.


Kategorie

Verwaltungssteuerung

Termin

22.10.2020 - von 09:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Anmeldeschluss

22.10.2020 09:00 Uhr

Dozent

Wolf-Tilman Baumert

Ort

Online-Workshop

Termin buchen

Wählen Sie die Anzahl der anzumeldenden Personen:

Wählen Sie Ihre Teilnahmegebür:

Wählen Sie Ihre Anmeldeart:
Online ein Formular am Bildschirm ausfüllen (empfohlen)

Offline via Fax/Post: Formular ausdrucken

Online via E-Mail


Kurzbeschreibung

Der Staatsanwalt im Haus, was jetzt? Umgang mit der Justiz und den Medien im Krisenfall.

Morgens um 7.00 Uhr war die Welt noch in Ordnung, aber jetzt ist alles anders! Vollkommen unerwartet und geradezu überfallartig sind fremde Personen im Haus und stöbern überall herum. Das eigene Hausrecht ist außer Kraft gesetzt und in dem Chaos weiß eigentlich niemand mehr, was zu tun ist. So oder so ähnlich ist die Gefühlslage der Betroffenen bei dem Erscheinen von Polizei und Staatsanwaltschaft bei der Durchsuchung von Wohnungen und Geschäftsräumen. Für zusätzliches Unbehagen sorgt die wenig später eintreffende Meute von Reportern und Fotografen, die binnen weniger Minuten über das Internet, binnen Stunden über das Fernsehen und am nächsten Tag in den Zeitungen ein erstes Urteil über Ihr Unternehmen, Ihre Mitarbeiter und vielleicht auch über Sie persönlich verbreiten werden.

Wie kann man sich auf diesen Tag vorbereiten? Welche Regelungen müssen vorher im Unternehmen beraten und beschlossen werden? Wie schule ich die Führungskräfte aber auch die Mitarbeiter im richtigen Umgang mit der Situation?

Antworten auf diese Fragen soll das Webinar geben, Kooperation oder Konfrontation, am Ende entscheiden Sie Ihre Taktik selbst ….

Seminarinhalt

Einleitung: Hausdurchsuchung, was ist das überhaupt? Wie konnte es nur soweit kommen?

 

Ablauf einer Durchsuchung: Vom Sturm auf das Gebäude bis zum Abschied der Ermittler.

 

Die Interessenlage: Was will die Justiz von uns? Was wollen die Medien?

 

Die Rechtslage: Rechtsschutz gegen die Durchsuchung an sich und einzelne Maßnahmen der Ermittler.

 

Die Medien: Skandale sind Super! Vorbeugen gegen eine skandalisierende Berichterstattung. Der Faktor Zeit und das richtige Verhalten am „Tag X“.

Möglichkeiten des Rechtsschutzes gegen unlautere Formen der Berichterstattung.

 

Alles eine Frage der Taktik:

-        Wie kann ich mich auf eine Durchsuchung vorbereiten?

-        Medienarbeit professionalisieren, wie geht das?

-        Entwickeln der Vorgehensweise im Krisenfall, Kooperation oder Konfrontation?

 

Zusammenfassung und Handlungsempfehlungen