Kundenlogin

Newsletter


0001374
Arbeitsmarkt- und Sozialdienstleistungen nach dem SGB II und III ausschreiben


Kategorie

Sozialrecht und Wohnen

Termin

16.09.2020 - von 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Anmeldeschluss

16.09.2020 10:00 Uhr

Dozent

Rainer Noch

Ort

Haus des Landessportbundes
Ferdinand-Wilhelm-Fricke Weg 10
30169 Hannover
Deutschland

Termin buchen

Wählen Sie die Anzahl der anzumeldenden Personen:

Wählen Sie Ihre Teilnahmegebür:

Wählen Sie Ihre Anmeldeart:
Online ein Formular am Bildschirm ausfüllen (empfohlen)

Offline via Fax/Post: Formular ausdrucken

Online via E-Mail


Kurzbeschreibung

In den vergangenen Jahren sind Vergaben in den Bereichen des SGB II und III vielfältigen Änderungen unterworfen gewesen.

In dem Seminar werden zum einen die aktuellen EU-Rechtsgrundlagen seit April 2016 behandelt. Besonderes Kennzeichen ist ein stark verändertes Vergaberegime auf der Grundlage der Vergabeverordnung (VgV), verbunden mit einem für diese spezielle Art von Leistungen wesentlich erhöhten EU-Schwellenwert. Letzterer führt dazu, dass längst nicht mehr alle Dienstleistungen EU-weit bekanntzumachen sind. Deswegen behandelt das Seminar zum anderen den sog. Unterschwellen-Bereich, welcher der herkömmlichen VOL/A (1. Abschnitt) unterfällt. Diese wurde im Zuständigkeitsbereich der Vergaben des Bundes im September 2017 durch die Unterschwellen-Vergabeverordnung (UVgO) abgelöst. In Niedersachsen ist die UVgO zum 01.01.2020 eingeführt worden.

Sie profitieren von den besonderen Erfahrungen des Referenten bei Ausschreibungen nach dem SGB. Fallbeispiele und Erläuterungen zu den typischen Fragestellungen aus der Praxis runden die Veranstaltung ab.

Im Fokus stehen dabei u.a. folgende Themen: 

  •        Welches Recht ist anwendbar? 
  •        EU-weite Ausschreibung oder nationale?
  •        Verfahrenswahl
  •        Grundsätze der Leistungsbeschreibung
  •        Optionen
  •        Eignungsvoraussetzungen (allgemeine und spezielle wie AZAV)
  •        Formale Prüfung
  •        Inhaltliche Bewertung der Angebote
  •        Dokumentation
  •        Bieterbeschwerden

Freuen Sie sich auf einen spannenden und informativen Seminartag in Hannover und profitieren Sie vom exklusiven Wissen unseres Referenten Dr. Rainer Noch, Fachanwalt für Vergaberecht. Informieren Sie sich aus erster Hand über den aktuellen Rechtsstand und dessen Auswirkungen auf die Praxis.

Seminarinhalt

I. Strukturen und Neuerungen des Vergaberechts

  1.      EU- und Bundesebene (GWB, VgV)
  2.      Länderebene
  3.      Übergang von der VOL/A zur UVgO

 II. Vorbereitung des Vergabeverfahrens

  1.      Auftragswertschätzung
  2.      Verfahrenswahl
  3.      Festlegung der Kommunikationsmittel (eVergabe)
  4.      Bekanntmachung
  5.      Leistungsbeschreibung
  6.      Eignungs- und sog. „k.o.- Kriterien“
  7.      Festsetzung der Bedingungen für die Vertragsausführung

III. Durchführung des Vergabeverfahrens              

  1.      Formale Prüfung
  2.      Eignungsprüfung
  3.      Untersuchung auf unangemessene Preise
  4.      Sonstige Aufklärung mit den Bietern
  5.      Bewertung (Punktevergaben durch eine Kommission, Schulnotenbewertung etc.)

IV. Beendigung des Vergabeverfahrens 

  1.      Bieterinformation
  2.      Dokumentation
  3.      Beschwerden / Rügen / Nachprüfung
Leitung/Dozenten