Kundenlogin

Newsletter


0001495
Online-Seminar: Grundlagenkurs: Zusammenspiel von Bauordnung und Brandschutz


Kategorie

Ordnungs- / Straßenverkehrsrecht

Termin

14.01.2021 - von 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Anmeldeschluss

14.01.2021 10:00 Uhr

Dozent

Georg Spangardt

Ort

Online-Workshop

Termin buchen

Wählen Sie die Anzahl der anzumeldenden Personen:

Wählen Sie Ihre Teilnahmegebür:

Wählen Sie Ihre Anmeldeart:
Online ein Formular am Bildschirm ausfüllen (empfohlen)

Offline via Fax/Post: Formular ausdrucken

Online via E-Mail


Seminarinhalt

  1. Brand- und Löschlehre
    1. Grundlagen der Verbrennung
    2. Löschmittel und Löschverfahren
  2. Brandbekämpfung
    1. Gesetzliche Grundlagen des Brandschutzes
    2. Aufgaben und Ausrüstung der Feuerwehr
    3. Leistungsfähigkeit der Feuerwehr
    4. Organisation der Brandbekämpfung - Brandschutzbedarfsplan
    5. Brandverhütungsschau
  3. Vorbeugender Brandschutz – ein dynamischer Prozess anhand von Beispielen
    1. 8. Dezember 1881: Ringtheaterbrand in Wien
    2. 24. Dezember 1995: Brand bei einem Motorenhersteller in Köln
    3. 14. Juni 2017: Brand im Grenfell Tower in London
  4. Das schutzzielorientierte Brandschutzkonzept
    1. Grundlagen des Vorbeugenden Brandschutzes – Schutzziele
    2. Baulicher Brandschutz
    3. Anlagentechnischer Brandschutz
    4. Betrieblich-organisatorischer Brandschutz
    5. Aufbau eines Brandschutzkonzeptes/ Brandschutznachweises
  5. Ausgewählte Punkte des Brandschutzkonzeptes mit unmittelbarem Bezug zum abwehrenden Brandschutz und zur Leistungsfähigkeit der Feuerwehr
    1. 2. Rettungsweg über Geräte der Feuerwehr – Möglichkeiten, Anforderungen
    2. Rettungsgeräte der Feuerwehr
    3. Flächen für die Feuerwehr
    4. Löschwasserversorgung 
    5. Rauch- und Wärmeableitung
    6. Brandmeldeanlagen
  6. Diskussions- und Fragerunde sowie eigene Praxiserfahrungen

Beschreibung

Das Zusammenspiel von Bauordnung und vorbeugendem Brandschutz ist ein wichtiger Aspekt moderner baurechtlicher Verfahren. Schwerpunkt dieses Grundlagenseminars, das sich an Berufsanfänger*innen insbesondere aus den Bereichen der Bauaufsicht, des Gebäudemanagements und der Brandschutzdienststellen richtet und keine Vorkenntnisse voraussetzt, ist die Darstellung der wichtigen Zusammenhänge zwischen abwehrendem Brandschutz und vorbeugendem Brandschutz.

Im ersten Teil erfahren Sie die physikalischen Grundlagen der Verbrennung. Damit können Sie die Anwendung der gängigen Löschverfahren und dabei eingesetzter Löschmittel nachvollziehen.

Auch die Brandbekämpfung ist in Deutschland ein gesetzlich geregeltes vielgliedriges Konstrukt. Im zweiten Teil erfahren Sie die entsprechenden gesetzlichen Grundlagen des Brandschutzes und erhalten Informationen zur Einschätzung der Leistungsfähigkeit der Feuerwehren.

Drei typische Brandereignisse führen auf die Darstellung der wesentlichen Schutzziele des Vorbeugenden Brandschutzes. Im heutigen baurechtlichen Genehmigungsverfahren bildet das schutzzielorientierte und objektspezifische Brandschutzkonzept (Brandschutznachweis) einen grundlegenden Baustein.

Im fünften Teil schließt sich beispielhaft die detaillierte Behandlung von Teilaspekten eines Brandschutzkonzeptes mit unmittelbarem Bezug zum abwehrenden Brandschutz an.

Schließlich bleibt in der abschließenden Diskussionsrunde Zeit und Gelegenheit, die eigenen Praxiserfahrungen mit den übrigen Teilnehmern zu teilen.

Leitung/Dozenten