Kundenlogin

Newsletter


0001525
Online-Seminar: Maßnahmen im behördlichen Außendienst effektiv durchsetzen


Kategorie

Ordnungs- / Straßenverkehrsrecht

Termin

15.03.2021 - von 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Anmeldeschluss

15.03.2021 10:00 Uhr

Dozent

Torsten Bartel

Ort

Online-Seminare für Niedersachsen
Deutschland

Termin buchen

Wählen Sie Ihre Teilnahmegebür:

Wählen Sie Ihre Anmeldeart:
Online ein Formular am Bildschirm ausfüllen (empfohlen)

Online via E-Mail (empfohlen)

Offline via Fax/Post: Formular ausdrucken


Kurzbeschreibung

Dieses Seminar bietet Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Ordnungsamtes, Gewerbeamtes, des Sozialamtes, der Bauaufsicht, der Immissionsschutz-/Gesundheits- und Veterinärbehörden die Möglichkeit, sichere Rechtskenntnisse zu erwerben oder zu vertiefen, um Ihre Maßnahmen im konkreten Einzelfall sensibel, aber effektiv durchzusetzen. Der Referent vermittelt Ihnen das nötige rechtliche Rüstzeug dafür, um eine – oftmals konfliktreiche – Tätigkeit im direkten Kontakt zum Bürger erfolgreich zu bewältigen. Dies betrifft auch z. B. die brandaktuellen Themen im Zuge der Corona-Kontrollen.

Weiter bietet die Veranstaltung vor allem die Möglichkeit, Aufgabenstellungen aus der beruflichen Praxis fachlich moderiert mit anderen Teilnehmern zu diskutieren, um qualifizierte Lösungen zu entwickeln.

 Die Teilnehmer werden gebeten, ihre Fragen, Probleme und gewünschten Themen möglichst vorher und zumindest stichwortartig per E-Mail einzureichen, sie werden dann umgehend an den Referenten zur gezielten Vorbereitung des Seminars weitergeleitet.

Seminarinhalt

  • Sachverhalte ermitteln (Befragung, Zeugen, Nachforschungen, Adressermittlung)
  • Zulässigkeit von Fotografieren und Filmen
  • Behördliche Maßnahmen vor Ort durchsetzen und umsetzen
  • Aktuell: Corona-Kontrollen
  • Regelungen des Verwaltungsvollstreckungsrechts (NPOG)
  • Ersatzvornahmen und andere Zwangsmittel in der Praxis
  • Eilmaßnahmen der Gefahrenabwehr, Allgemeinverfügung, mündlicher Verwaltungsakt
  • Grundstücke, Betriebsstätten und Wohnungen rechtssicher betreten im Lichte des Art. 13 GG und der Nds. Landesverfassung
  • Juristischer Schutz bei Angriffen
  • Erfahrungsaustausch, Fragen und Praxisfälle der Teilnehmenden