Kundenlogin

Newsletter


0001546
Online-Seminar: Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen ober- und unterhalb der Schwellenwerte - Kompaktkurs mit Herrn RA Dr. Geitel


Kategorie

Vergaberecht

Termin

03.05.2021 - von 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Anmeldeschluss

03.05.2021 10:00 Uhr

Dozent

Oskar Maria Geitel

Ort

Online-Workshop

Termin buchen

Wählen Sie Ihre Teilnahmegebür:

Wählen Sie Ihre Anmeldeart:
Online ein Formular am Bildschirm ausfüllen (empfohlen)

Online via E-Mail (empfohlen)

Offline via Fax/Post: Formular ausdrucken


Kurzbeschreibung

Die Beschaffung von Planungsleistungen stellt den öffentlichen Einkauf vor besondere Herausforderungen. Sowohl im Bereich oberhalb als auch unterhalb der Schwellenwerte existieren erheblich voneinander abweichende Regelungen zur Durchführung der Vergabeverfahren. Dabei bedarf bereits die Beantwortung der Frage, ob der Schwellenwert über- oder unterschritten wird, einer intensiven und gründlichen Betrachtung. Die noch oft in der Praxis anzutreffende Vorgehensweise, die Auftragswerte der einzelnen Planungsdisziplinen nicht zusammenzurechnen, ist aufgrund jüngerer Entwicklungen nicht mehr begründbar.

Aufgrund der besonderen gesetzlichen Regelungen für Architekten und- Ingenieurleistungen in der HOAI erfährt dieser Beschaffungsbereich zudem eine erhebliche Dynamik. Zum 01.01.2021 gilt die neue HOAI, welche kein verbindliches Preisrecht mehr vorsieht und somit dadurch im Rahmen der Beschaffung zum einen bislang nicht vorhandene Spielräume eröffnet, zum anderen neue Problemfelder beschert.

Anhand konkreter Fallbeispiele aus der Praxis wird der Ablauf von Vergabeverfahren sowohl für den Bereich oberhalb als auch für den Bereich unterhalb der Schwellenwerte dargestellt. Hierbei sollen nicht nur Probleme aufgezeigt, sondern auch praktikable Lösungsansätze zur strukturierten Abwicklung solcher Vergabeverfahren gegeben werden.

Seminarinhalt

1. Einleitung

  • Die Systematik der Regeln für die Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen
  • Die ordnungsgemäße Schätzung des Auftragswerts
  • besondere Anforderungen an die Losvergabe
  • Rechtsschutz und Risiken bei der Verwendung von Fördermitteln

2. der Ablauf eines Vergabeverfahrens oberhalb der Schwellenwerte

  • Eignungskriterien
  • Auswahlkriterien im Teilnahmewettbewerb
  • Zuschlagskriterien
  • die Verhandlungsphase
  • Besonderheiten bei der Bewertung des Honorars
  • Auskömmlichkeitsprüfung

3. der Ablauf eines Vergabeverfahrens unterhalb der Schwellenwerte

  • Die Regelung des § 50 UVgO
  • Wie viel Wettbewerb ist möglich?
  • Einzelne Fallgruppen
Leitung/Dozenten