Bitte aktivieren Sie JavaScript, damit die Seite funktioniert. KommunalplusBildung | Seminare

Online - Seminar: Erwerbsfähig oder erwerbsunfähig?

Vizepräsident des LSG NW Jens Blüggel

Ihr Dozent bei diesem Seminar

Kurzbeschreibung

Die Erwerbsfähigkeit des Hilfebedürftigen entscheidet bei existenzsichernden Leistungen darüber, ob das Jobcenter oder das Sozialamt zuständig ist. Damit ist ein Zuständigkeitsstreit vorprogrammiert. Nach wie vor funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Jobcentern und Sozialämtern in der Praxis nicht reibungslos. Jobcenter und Sozialämter halten sich wechselseitig vor, sie würden die Menschen an den jeweils anderen Leistungsträger „abschieben“. Hilfebedürftige Menschen haben nicht selten den Eindruck, sie säßen zwischen den Stühlen.

Seminarinhalt

  • Wie ist zu verfahren, wenn Jobcenter und Sozialamt über die Erwerbsfähigkeit und damit ihre Zuständigkeit streiten?
  • Wer muss dann Leistungen erbringen?
  • Darf das Sozialamt erwerbsunfähige Hilfebedürftige ohne weiteres an das Jobcenter verweisen?
  • Muss es die Erwerbsfähigkeit zuvor selbst prüfen?
  • Wie ist die Erwerbsfähigkeit im SGB II und umgekehrt die Erwerbsunfähigkeit im SGB XII inhaltlich zu prüfen?
  • Sind behinderte Menschen in einer Werkstatt für behinderte Menschen immer (dauerhaft?) voll erwerbsgemindert?
  • Wenn es immer wieder Konflikte gibt: Dürfen Jobcenter und Sozialamt eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit bei streitiger Erwerbsfähigkeit treffen?
  • Gibt es Grenzen?
  • Austausch und Zusammenfassung

Details

Seminar
Online - Seminar: Erwerbsfähig oder erwerbsunfähig? - Wenn Jobcenter und Sozialamt über die Zuständigkeit streiten (SGB II, SGB XII)
ID
0001876
Termin
20.11.2023 - von 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Anmeldeschluss
20.11.2023 - 10:00 Uhr
Ort
Online-Seminare für Deutschland
Kategorie
Sozialrecht und Wohnen

Preis

395,00 Euro (USt. befreit) - Bedienstete der öffentlichen Verwaltung
590,00 Euro (USt. befreit) - Andere
250,00 Euro (USt. befreit) - Auszubildende